Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von NLPedia. Durch die Nutzung von NLPedia erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.

Diskussion:Lernen

Version vom 27. März 2018, 08:16 Uhr von Carsten Gramatke (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zurück zur Seite „Lernen“.

Hier müsste ein Verweis auf die Ebenen des Lernen von Bateson --Carsten 23:55, 28. Mär 2006 (CEST)


Welche sind denn nun die Ebenen des Lernens nach Bateson:

  • Lernen 0 - eine Reaktion.
  • Lernen I - auf einen Reiz auf eine neue Weise zu reagieren.
  • Lernen II - Lernen-lernen, ein Meta-Lernen über Lernen I.
  • Lernen III - grundlegende Vorannahmen werden in Frage gestellt, auf denen Lernen II beruht.
  • Lernen IV - Veränderung im Lernen III - evolutionäres Lernen zu verstehen.
oder
  1. unbewußte Inkompetenz
  2. bewußte Inkompetenz
  3. bewußte Kompetenz
  4. unbewußte Kompetenz.
  5. Meisterschaft

--Carsten 23:44, 24. Okt. 2007 (CEST)


Sonstiges:

Wir lernen automatisch alles, was wichtig ist. Wichtig = intensive eMotionen. Lernen heißt, einen Unterschied zu machen. Bateson-Ebenen: ???? 1. unbewußte Inkompetenz 􀃖 2. bewußte Inkompetenz 􀃖 3. bewußte Kompetenz 􀃖 4. unbewußte Kompetenz. Von 2. nach 3.: geht es durch Dämlichkeit, Frust undVerwirrung. Von 3. nach 4.: Verhalten = Repetition; Persönlichkeit/ Wissen = Assoziation. Erwartung/Fortschritt: Erwartung linear; Fortschritt in Sprüngen 􀃖 Subjektiver Eindruck! 􀃖􀃖 Lerne, das Plateau zu lieben! 􀃖 Aufnehmen im Chaos. 􀃖 Informationen werden nach eMotionen sortiert. 􀃖 Botschaft – Bild – Bewegung Gedächtnistraining: Bekannt + Neu; Merkwürdige Lernen; Gedächtnistraining Wir lernen automatisch alles, was wichtig ist. Wichtig = intensive eMotionen. Lernen heißt, einen Unterschied zu machen. Bateson-Ebenen: 1. unbewußte Inkompetenz 􀃖 2. bewußte Inkompetenz 􀃖 3. bewußte Kompetenz 􀃖 4. unbewußte Kompetenz. Von 2. nach 3.: geht es durch Dämlichkeit, Frust und Verwirrung. Von 3. nach 4.: Verhalten = Repetition; Persönlichkeit/ Wissen = Assoziation. Erwartung/Fortschritt: Erwartung linear; Fortschritt in Sprüngen 􀃖 Subjektiver Eindruck! 􀃖􀃖 Lerne, das Plateau zu lieben! 􀃖 Aufnehmen im Chaos. 􀃖 Informationen werden nach eMotionen sortiert. 􀃖 Botschaft – Bild – Bewegung Gedächtnistraining: Bekannt + Neu; Merkwürdige Verknüpfungen

Hinweis: Conscious Competence Model basiert nicht auf Ideen von Gregory Bateson

Liebe Kollegen

Ich bin heute auf diesen Artikel hier gestossen.

Ich möchte darauf hinweisen, dass die 4-Stufen-des-Lernens (Conscious Competence Model) sich gemäss meinen Recherchen https://www.nlp.ch/metasmile_online/details/4-stufen-des-lernens keinesfalls dem Gregory Bateson zuordnen lassen.

Richtig sind meines Wissens die hier in der Diskussion aufgeführten

Ebenen des Lernens nach Bateson:

   Lernen 0 - eine Reaktion.
   Lernen I - auf einen Reiz auf eine neue Weise zu reagieren.
   Lernen II - Lernen-lernen, ein Meta-Lernen über Lernen I.
   Lernen III - grundlegende Vorannahmen werden in Frage gestellt, auf denen Lernen II beruht.
   Lernen IV - Veränderung im Lernen III - evolutionäres Lernen zu verstehen. 

Ich meine, das sollte korrigiert werden. Beste Grüsse Ueli R. Frischknecht, NLP Akademie Schweiz



Danke Ueli, ich hatte die Diskussion aus den Augen verloren aber jetzt endlich den Artikel angepasst. --Carsten (Diskussion) 08:16, 27. Mär. 2018 (CEST)

Zuletzt geändert am 27. März 2018 um 08:16