Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von NLPedia. Durch die Nutzung von NLPedia erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.

Drug of Choice: Unterschied zwischen den Versionen

Bernd A. Lehmann (Diskussion | Beiträge)
(Weblinks)
Zeile 12: Zeile 12:
  
 
=== Weblinks ===
 
=== Weblinks ===
Video von Magier/ Psychologe/ Künstler Darren Brown http://de.youtube.com/watch?v=zryGzTbU49I
+
Video von Darren Brown http://de.youtube.com/watch?v=zryGzTbU49I
  
 
[[Kategorie:Begriff]]
 
[[Kategorie:Begriff]]

Version vom 14. Januar 2009, 23:55 Uhr

Drug of Choice ist ein selten angewendetes Format im Modell von NLP. Es erfordert eine äußerst präzise Sprache sowie viel Erfahrung im Modell von NLP und den hypnotischen Sprachmustern, um die Reaktion des Körpers auf (eingebildete...) Drogen zu simulieren. Das Format sollte daher nie von Anfängern angewendet werden, da es zu einem Kontrollverlust über die eigenen Euphoriegefühle führen könnte. Dabei ist es keinesfalls wichtig, ob man jemals Drogenerfahrungen gemacht hat.

Dieses Format wurde von Richard Bandler entwickelt und wird manchmal dazu verwendet, den Drogenabhängigen zu demonstrieren, dass sie die gleichen Erlebnisse auch ohne Drogen und deren negativen Effekten erleben können.

Der Drug of Choice Pattern ist besonders stark, wenn es zusammen mit Tieftrance Hypnose angewendet wird. Eine der Methoden ist das Hervorrufen des Rausch-Gefühls in jemandem, der schon diese Erfahrung gemacht hat. Wenn man die gleichen Gefühle gespürt hat und auf dem Höhepunkt ist, kann das Gefühl geankert und intensiviert werden. Eine andere Methode ist das Nutzen der Hypnose um den Rausch, der durch die Droge ausgelöst werden soll, zu suggerieren.



Literatur

CD von Richard Bandler mit Eddie Meyer, All The Way Down

Weblinks

Video von Darren Brown http://de.youtube.com/watch?v=zryGzTbU49I

Zuletzt geändert am 14. Januar 2009 um 23:55