John Grinder: Unterschied zwischen den Versionen

Aus NLPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Videos)
K (hat „Grinder, John“ nach „John Grinder“ verschoben)
(kein Unterschied)

Version vom 4. April 2008, 21:11 Uhr

John Grinder

Leben

John Thomas Grinder wurde am 10. Januar 1939 in Michigan/USA geboren. Er studierte an der University of San Francisco Philosophie. Anschließend trat er in das Militär ein und diente in Europa. Nachdem er einige Jahre als Undercoveragent der CIA gearbeitet hatte, began er Ende der 60er Jahre sein Linguistikstudium an der University of California in San Diego.

Anfang der 70er Jahre hatte er sich einen Namen innerhalb der auf Noam Chomsky zurückgehenden Schule der Transformationsgrammatik gemacht. Er war jetzt Assistenzprofessor für Linguistik unter Gregory Bateson am Kesge College.

John Grinder brachte in die Zusammenarbeit mit Richard Bandler zunächst sein linguistisches Wissen und seine Kenntnisse über den Prozess der Modellbildung ein. Ihre ausgefallenen Aktivitäten werden in dem Buch 'The Wild Days. NLP 1972- 1981' ausführlich beschrieben.

Anfang 1974 starteten Bandler und Grinder ein Projekt, das als 'Meta-Modell' zum Ausgangspunkt des Neuro Linguistischen Programmierens werden sollte. Während der Arbeit am 'Meta-Modell' standen die beiden in regem Austausch mit Virginia Satir und Gregory Bateson.

Leistungen

Begründer das NLP (zusammen mit Richard Bandler)

Bedeutung für das NLP

Werke und Schriften

Literatur

Weblinks

Ein aktuelles Interview mit John Grinder: http://www.inspiritive.com.au/jg.htm

Artikel von Robert Dilts zu John Grinder (englisch)


Videos

Kurzer Seminarmitschnitt:


Interview mit John Grinder: