NLPedia:Humor: Unterschied zwischen den Versionen

Aus NLPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(zwei Geschichten nach Metapher übertragen. Hier vielleicht keine Witze-Sammlung aufmachen, sondern NLP- bzw. Therapeutenwitze)
Zeile 44: Zeile 44:
  
 
== Praxis ==
 
== Praxis ==
=== Weisheit der Dakota-Indianer ===
 
Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab!
 
 
Doch wir Manager entwickeln stetig weitere Strategien um Konsequenzen zu verschleppen:
 
*Wir besorgen eine stärkere Peitsche.
 
*Wir wechseln die Reiter.
 
*Wir sagen: "So haben wir das Pferd doch immer geritten."
 
*Wir gründen einen Arbeitskreis, um das Pferd zu analysieren.
 
*Wir besuchen andere Orte, um zu sehen, wie man dort tote Pferde reitet.
 
*Wir erhöhen die Qualitätsstandards für den Beritt toter Pferde.
 
*Wir bilden eine Task Force, um das tote Pferd wiederzubeleben.
 
*Wir schieben eine Trainingseinheit ein, um besser reiten zu lernen.
 
*Wir stellen Vergleiche unterschiedlich toter Pferde an.
 
*Wir ändern die Kriterien, die besagen, ob ein Pferd tot ist.
 
*Wir kaufen Leute von außerhalb ein, um das tote Pferd zu reiten.
 
*Wir schirren mehrere tote Pferde zusammen an, damit sie schneller werden.
 
*Wir erklären: "Kein Pferd kann so tot sein, dass man es nicht noch schlagen könnte."
 
*Wir machen zusätzliche Mittel locker, um die Leistung des Pferdes zu erhöhen.
 
*Wir machen eine Studie, um zu sehen, ob es billigere Berater gibt.
 
*Wir kaufen etwas zu, das tote Pferde schneller laufen lässt.
 
*Wir erklären, dass unser Pferd "besser, schneller und billiger" tot ist.
 
*Wir bilden einen Qualitätszirkel, um eine Verwendung für tote Pferde zu finden.
 
*Wir überarbeiten die Leistungsbedingungen für Pferde.
 
*Wir richten eine unabhängige Kostenstelle für tote Pferde ein.
 
*Wer sagt, dass man tote Pferde nicht reiten kann?
 
*Wir lassen das Pferd schnellstens zertifizieren.
 
*Wir frieren das Pferd ein und warten auf eine neue Technik, die es uns ermöglicht, tote Pferde zu reiten
 
*Wir bilden einen Gebetskreis der unser Pferd gesund betet.
 
*Wir stellen das tote Pferd bei jemand anderem in den Stall und behaupten, es sei seines.
 
*Wir stellen fest, dass die anderen auch tote Pferde reiten und erklären dies zum Normalzustand!
 
*Wir ändern die Anforderung von "reiten" in "bewegen" und erteilen einen neuen Entwicklungsauftrag.
 
*Wir sourcen das Pferd aus.
 
*Wetten, dass das Vieh nur simuliert!
 
*Wenn man das tote Pferd schon nicht reiten kann, dann kann es doch wenigstens eine Kutsche ziehen!
 
 
 
 
 
=== Anrufbeantwortertext einer Praxis für Telefontherapie: ===
 
=== Anrufbeantwortertext einer Praxis für Telefontherapie: ===
 
Guten Tag, vielen Dank für Ihren Anruf.
 
Guten Tag, vielen Dank für Ihren Anruf.
Zeile 160: Zeile 123:
  
 
BILL CLINTON: Ich war zu keiner Zeit mit diesem Huhn allein!
 
BILL CLINTON: Ich war zu keiner Zeit mit diesem Huhn allein!
 
 
 
=== Was ist das eigentlich - eine Alternative? ===
 
Ein Mann kommt zum Rabbi: "Rabbi - was ist das eigentlich - eine Alternative?" Der Rabbi zögert etwas, studiert aufmerksam das Gesicht des Fragenden und beginnt zu antworten: "Eine Alternative? Das ist nicht so einfach. Ich mache Dir mal ein Beispiel. Angenommen, nur einmal angenommen - Du hast ein Huhn. So ein Huhn kannst Du schlachten, und dann hast Du eine schöne Hühnersuppe oder einen Hühnerbraten. Du kannst allerdings auch warten, bis Dein Huhn ein Ei legt. Dann hast Du ein Huhn und ein Ei."
 
 
"Aha", sagt der Frager, und ein erkennendes Leuchten zeigt sich auf seinem Gesicht, "das ist also eine Alternative."
 
 
"Ja, warte mal ab", sagt der Rabbi, "die Geschichte ist noch nicht zu Ende. Nehmen wir einfach mal an, Du entscheidest Dich fürs Eierlegen. Dann hast Du irgendwann ein Huhn und ein Ei. Das Huhn ist ja ein Tier, das kannst Du vor seiner Geburt und nach seinem Tod essen. Also so ein frisches Ei, das gibt ein schönes Frühstücksei, oder Du kannst das Huhn natürlich auch brüten lassen. Dann hast Du irgendwann zwei Hühner."
 
 
Die Augen des Fragenden beginnen wieder zu leuchten: "Aha, das ist also eine Alterna... "
 
 
"Moment, Moment", stoppt ihn der Rabbi. "Die Geschichte ist noch nicht zu Ende. Nehmen wir mal an, Du entscheidest Dich fürs Brüten, und Du hast dann zwei Hühner und irgendwann acht Hühner und später dann über 100 Hühner. Wenn jemand 100 Hühner hat, dann kann er sich überlegen, ob es nicht Zeit ist für eine Hühnerfarm. Bei einer Hühnerfarm gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Ich kann natürlich so eine Farm neben meinem Wohnhaus bauen. Das hat gewisse Vorteile. Man ist immer dabei, man überblickt alles, und man hat immer die ganz frischen Eier. Allerdings - die Geruchsbelästigung - die sollte man doch in Betracht ziehen. Oder - man geht ins nahegelegene Flußtal. Die Hühner haben ideale Bedingungen, frisches Wasser und saftiges Gras. Allerdings - man ist natürlich nicht dabei. Vielleicht kommt nachts einmal der Fuchs oder ein Marder, und eines morgens sind alle Tiere tot."
 
 
"Aha, das also ist... "
 
 
"Moment, Moment", unterbricht der Rabbi, "nicht so schnell, die Geschichte ist noch nicht zu Ende. Nehmen wir mal an - nehmen wir einfach mal an, Du entscheidest Dich für das Flußtal. Die Hühner haben ideale Bedingungen und die Farm wächst und gedeiht: 100 Hühner, 200 Hühner, 500 Hühner und schließlich über 1000 Hühner. Die größte und beste Hühnerfarm weit und breit. Und - es beginnt zu regnen. Es regnet und regnet und regnet. Das ist sehr ungewöhnlich für diese Region. Aber es regnet in einem fort. Das Wasser des Flusses steigt und steigt und steigt. Und schließlich überflutet das Wasser die Dämme, Deine Hühnerfarm und alle Hühner sind tot."
 
 
An dieser Stelle stoppt der Rabbi unvermittelt und schweigt.
 
 
Der Fragende wartet und scheint etwas ratlos. "Na und?", fragt er zögerlich, "und wo ist jetzt hier die Alternative... ?"
 
 
Der Rabbi antwortet: "Die Alternative? Enten, mein Lieber, Enten!"
 
 
  
  
Zeile 242: Zeile 181:
  
 
Sag deinen Kindern beim Essen: "Aus wirtschaftlichen Gründen werden wir einen von euch gehen lassen müssen."
 
Sag deinen Kindern beim Essen: "Aus wirtschaftlichen Gründen werden wir einen von euch gehen lassen müssen."
 
  
  
Zeile 441: Zeile 379:
  
 
Er wischt eine weitere Träne von seiner Wange und sagt: "Weißt du... Heute wäre ich entlassen worden!"
 
Er wischt eine weitere Träne von seiner Wange und sagt: "Weißt du... Heute wäre ich entlassen worden!"
 
 
 
=== Erfahrungswerte ===
 
Bauer Ömmes trifft Bauer Hein und klagt ihm sein Leid:
 
 
"Hein, ich hab da 'ne Kuh, die will einfach nichts mehr fressen und verliert ständig an Gewicht."
 
 
"So'ne Kuh hatte ich auch mal", meint Hein, "ich hab' ihr damals Terpentin zu trinken gegeben."
 
 
Ömmes bedankt sich für den Tip.
 
 
Drei Tage später ruft Ömmes seinen Kollegen an:
 
 
"Du, Hein. Ich hab' meiner Kuh Terpentin gegeben. Die ist daran gestorben!"
 
 
"Jau", sagt Hein, "meine damals auch..."
 
 
  
  

Version vom 17. April 2006, 02:14 Uhr

Theorie

Humor

Das Wort »Witz« leitet sich vom althochdeutschen »wizzi« ab und meint ursprünglich »Wissen, Verstand, scharfe Beobachtung«. Möglicherweise kommt es aus der Wurzel »wiz«, was die Farbe weiß oder das Licht meint und woraus sich auch die Weisheit ableitet.


Gelotologie

Die Gelotologie (von Gelos: das Lachen) ist die Wissenschaft der Auswirkungen des Lachens. Sie beschäftigt sich mit den körperlichen und psychischen Aspekten des Lachens.

»Die Gelotologie hat ihre Wurzeln in der 1953 in Palo Alto von Gregory Bateson gegründeten Gruppe. Die wichtigste Entdeckung dieser aus Psychologen, Psychiatern und Sozialwissenschaftlern bestehende Gruppe war das Phänomen der Doppelbindung. Darunter versteht man das Verhältnis zwischen Sprache und Körpersprache, deren Inhalte oft unterschiedlich sind.

Die Resultate und Analysen der Palo Alto-Gruppe lieferten die Grundlage für Paul Watzlawicks Lebens- und Therapiekonzepte.

Wichtige Lachforscher sind Michael Titze, Peter Hain, Madan Kataria und Christof Eschenröder.

In Großbritannien gibt es mittlerweile sogar Lachen auf Rezept, dabei werden die Patienten von speziell ausgebildeten Lachtherapeuten behandelt.« (Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Gelotologie)


Lachen ist gesund:

»Durch die Ausschüttung von Hormonen wird das Immunsystem gestärkt und dadurch auch Krankheiten vorgebeugt. Man nimmt zum Beispiel an, daß der Körper beim Lachen Endorphine ausschüttet und dadurch euphorisierende Wirkungen auslöst, die denen vergleichbar sind, die ein Langstreckenläufer erlebt. Beim Lachen werden Herz-Kreislaufsystem, Zwerchfell, Stimmbänder, Gesichts- und Bauchmuskeln stark angeregt, was unter anderem zu erhöhtem Blutdruck, Anstieg des Sauerstoffgehalts im Blut und zu einer Art innerer Massage des Unterbauchbereichs führt. Die damit verbundene körperliche Anstrengung kann bei Personen, die sonst wenig lachen, ohne weiteres zu Schmerzen in den beanspruchten Muskelbereichen führen. Diese Symptome weichen jedoch bei länger anhaltendem Lachen (etwa fünf bis acht Minuten) einem Gefühl der Entspannung und Entkrampfung, auf dem unter anderem der therapeutische Effekt des Lachens beruht.

Wenn ein Mensch lacht, werden innerhalb der Gesichtsregion 17, und am ganzen Körper sogar 80 Muskeln betätigt. Der Atem geht schneller, die Luft schießt mit bis zu 100 km/h durch die Lungen, die Stimmbänder werden in Schwingung versetzt.

Lachen stärkt zudem die Funktion der Lungen. Durch die schnelle Atmung transportiert die Lunge drei- bis viermal so viel Sauerstoff wie normal. Der Puls rast, die Durchblutung wird angeregt und fördert die Verbrennung von Cholesterin. Danach nimmt die zuvor gestiegene Herzfrequenz ab und der Blutdruck sinkt anhaltend. Herzhaftes Lachen kräftigt auch das Herz-Kreislauf-System. 20 Sekunden Lachen entspricht etwa der körperlichen Leistung von drei Minuten schnellem Rudern. Zudem wird die Herzinfarktgefahr durch häufiges Lachen halbiert.

Nach ein paar Lachanfällen sind im Blut mehr Abwehrstoffe als sonst erkennbar. So etwa die Killerzellen: Sie stürzen sich auf Viren, so wird man bei einer Erkältung schneller wieder gesund. Killerzellen können auch Tumor- also Krebszellen vernichten. Auch Immunglobuline und verschiedene Zytokine werden gemessen. Immunglobuline sind Eiweißkörper und haben eine große Bedeutung in der körpereigenen Immunabwehr. Sie befinden sich im Mundraum, gelangen aus dem Blut in den Speichel - der auch zunimmt - und leisten dort Widerstand gegen Viren und Bakterien. Sie helfen somit z.B. Infektionen bei Verletzungen zu verhindern. Manche der Immunglobulin-Effekte halten nach dem Lachanfall stundenlang an. (Streß und Traurigkeit senken die Anzahl der Immunglobuline). Auch Zytokine - Bestandteile der weißen Blutkörperchen sind nach einer Humoraktion vermehrt auffindbar und für ähnliche Abwehrfunktionen verantwortlich.

Die Zahl der Streßhormone im Blut - Adrenalin und Kortisol - nimmt ab. Glückshormone, so genannte Endorphine hingegen werden ausgeschieden, Entspannung setzt ein. Auch die Verdauung wird angeregt. Der Stoffwechsel wird somit positiv beeinflußt.

Sogar die Schmerzempfindung wird verringert. Selbst gegen Verstopfung, Schlaflosigkeit und Kopfschmerzen soll Lachen helfen. Studien der Gelotologie ergaben, daß Schmerzpatienten nach nur wenigen Minuten Lachen eine Erleichterung erfahren, die mehrere Stunden anhalten kann. Dies geschieht auch durch körpereigene entzündungshemmende Stoffe, die vermehrt produziert werden.« (Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Lachen_(Ausdrucksform)#Medizinische_Aspekte_des_Lachens)


Lachen macht schlau:

Humor und Witze sind exzellentes Kreativitätstraining. Sie trainieren das vernetzte und assoziative Denken. Witze enthalten meistens einen überraschenden Perspektivenwechsel und üben so das Reframing und den Positionswechsel.

Einen Witz muß man sich merken können: Witze sind Gedächtnistraining. Sie steigern die Gedächtnisleistung außerdem dadurch, daß wir uns Merk-würdiges leichter merken können.

Einen Witz muß man gut erzählen können: Witze sind kleine Geschichten, üben unser Gefühl für den Aufbau einer effektvollen Form und sind ein exzellentes Rhetoriktraining.

Humorvolle Menschen sind beliebt und gelten als charmant. Humor erleichtert soziale Beziehungen. Es gibt kaum etwas attraktiveres, als über sich selbst lachen zu können. Frauen schätzen bei Männern vor allem Humor als anziehend. Entspannter Hochstatur hat Humor!

Witze bieten häufig (metaphorische) Vorlagen für Problem- und Konfliktlösung. Mit einem gut plazierten Witz läßt sich manche schwierige Situation im Handumdrehen entspannen.


Praxis

Anrufbeantwortertext einer Praxis für Telefontherapie:

Guten Tag, vielen Dank für Ihren Anruf.

Wenn Sie Hilfe bei einer MANISCHEN STÖRUNG wünschen, drücken Sie bitte wiederholt die 1. Waschen Sie sich anschließend die Hände, denn alle Telefone sind - wie Sie wissen - bakteriell verseucht.

Brauchen Sie Hilfe bei KO-DEPENDENZ, bitten Sie jemanden, die 2 für Sie zu drücken.

Leiden Sie unter einer MULTIPLEN PERSÖNLICHKEITSSTÖRUNG, drücken sie bitte die 3, die 4, die 5 und die 6.

Bei CHRONISCHEN KONZENTRATIONSSTÖRUNGEN drücken Sie bitte die 7. Bitte die 7 bei chronischen Konzentrationsstörungen; die 7 bitte; s-i-e-b-e-n. Neeeiiiin! Die 7, passen Sie doch auf, Sie Idiot.

Wenn es um TRAUMATISCHE ERLEBNISSE geht, drücken sie bitte die Nummer, die für Sie die richtige ist ... in der Zeit, die Sie brauchen ... vielleicht die 8. Aber drücken Sie die 8 nicht, weil wir es Ihnen vorschlagen. Vertrauen Sie auf die Weisheit Ihres Unbewußten, die Ihnen sagen wird, wann es der richtige Zeitpunkt ist, die 8 zu drücken.

Wenn Sie an PARANOIA leiden: Wir wissen, wer Sie sind und was Sie wollen. Bleiben sie am Apparat; unsere Fangschaltung wird Ihren Anruf zurückverfolgen.

Wenn Sie unter SCHIZOPHRENIE leiden, hören Sie nur genau hin und eine leise Stimme wird Ihnen zuf lüstern, welche Nummer Sie drücken sollen.

Als NEUROTIKER spielt es keine Rolle, welche Nummer Sie drücken, sie ist eh' falsch. Wir haben dieses System hauptsächlich entwickelt, damit wir mit Leuten wie Ihnen nichts zu tun haben müssen.

Geht es um eine MANISCHE DEPRESSION, drücken Sie alle Nummern. Es antwortet eh' keiner. Gehen Sie für den Rest der Woche ins Bett.

Wünschen Sie eine HYPNOTHEPAPIE, so drücken Sie langsam die 9 ... die 8 ... die 7 ... und während der Stuhl auf dem Sie sitzen, Sie sicher trägt und Sie mit jedem Ausatmen noch etwas mehr entspannen können ... drücken Sie langsam die 6 ... die 5 ... die 4 ...


WARUM ÜBERQUERTE DAS HUHN DIE STRASSE?

KINDERGÄRTNERIN: Um auf die andere Straßenseite zu kommen.

PLATO: Für ein bedeutenderes Gut.

ARISTOTELES: Es ist die Natur von Hühnern, Straßen zu überqueren.

KARL MARX: Es war historisch unvermeidlich.

TIMOTHY LEARY: Weil das der einzige Ausflug war, den das Establishment dem Huhn zugestehen wollte.

SADDAM HUSSEIN: Dies war ein unprovozierter Akt der Rebellion und wir hatten jedes Recht, 50 Tonnen Nervengas auf dieses Huhn zu feuern.

RONALD REAGAN: Hab ich vergessen.

CAPTAIN JAMES T. KIRK: Um dahin zu gehen, wo noch kein Huhn vorher war.

HIPPOKRATES: Wegen eines Überschusses an Trägheit in ihrer Bauchspeicheldrüse.

ANDERSEN CONSULTING: Deregulierung auf der Straßenseite des Huhns bedrohte seine dominante Markposition. Das Huhn sah sich signifikanten Herausforderungen gegenüber, die Kompetenzen zu entwickeln, die erforderlich sind, um in den neuen Wettbewerbsmärkten bestehen zu können. In einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem Klienten hat Andersen Consulting dem Huhn geholfen, seine physische Distributionsstrategie und Umsetzungsprozesse zu überdenken. Unter Verwendung des Geflügel-Integrationsmodells (GIM) hat Andersen dem Huhn geholfen, seine Fähigkeiten, Methodologien, Wissen, Kapital und Erfahrung einzusetzen, um die Mitarbeiter, Prozesse und Technologien des Huhns für die Unterstützung seiner Gesamtstrategie innerhalb des Programm-Management-Rahmens auszurichten. Andersen Consulting zog ein diverses Cross-Spektrum von Straßen-Analysten und besten Hühnern sowie Andersen-Beratern mit breitgefächerten Erfahrungen in der Transportindustrie heran, die in 2tägigen Besprechungen ihr persönliches Wissenskapital, sowohl stillschweigend als auch deutlich, auf ein gemeinsames Niveau brachten und die Synergien herstellten, um das unbedingte Ziel zu erreichen, nämlich die Erarbeitung und Umsetzung eines unternehmensweiten Werterahmens innerhalb des mittleren Geflügelprozesses. Die Besprechungen fanden in einer parkähnlichen Umgebung statt, um eine wirkungsvolle Testatmosphäre zu erhalten, die auf Strategien basiert, auf die Industrie fokussiert ist und auf eine konsistente, klare und einzigartige Marktaussage hinausläuft. Andersen Consulting hat dem Huhn geholfen, sich zu verändern, um erfolgreicher zu werden!

LOUIS FARRAKHAN: Sehen Sie, die Straße repräsentiert den schwarzen Mann. Das Huhn "überquerte" den schwarzen Mann, um auf ihm herumzutrampeln und ihn niedrig zu halten.

MARTIN LUTHER KING, JR.: Ich sehe eine Welt, in der alle Hühner frei sein werden, Straßen zu überqueren, ohne daß ihre Motive in Frage gestellt werden.

MOSES: Und Gott kam vom Himmel herunter, und Er sprach zu dem Huhn "Du sollst die Straße überqueren". Und das Huhn überquerte die Straße, und es gab ein großes Frohlocken

FOX MULDER: Sie haben das Huhn mit Ihren eigenen Augen die Straße überqueren sehen. Wie viele Hühner müssen noch die Straße überqueren, bevor Sie es glauben?

RICHARD M. NIXON: Das Huhn hat die Straße nicht überquert. Ich wiederhole, das Huhn hat die Straße NICHT überquert.

MACHIAVELLI: Das Entscheidende ist, daß das Huhn die Straße überquert hat. Wer interessiert sich für den Grund? Die Überquerung der Straße rechtfertigt jegliche möglichen Motive.

JERRY SEINFELD: Warum überquert irgend jemand eine Straße? Ich meine, warum kommt niemand darauf zu fragen "Was zum Teufel hat diese Huhn da überhaupt gemacht?"

FREUD: Die Tatsache, daß Sie sich überhaupt mit der Frage beschäftigen, daß das Huhn die Straße überquerte, offenbart Ihre unterschwellige sexuelle Unsicherheit.

BILL GATES: Ich habe gerade das neue Huhn Office 2000 herausgebracht, das nicht nur die Straße überqueren, sondern auch Eier legen, wichtige Dokumente verwalten und Ihren Kontostand ausgleichen wird.

OLIVER STONE: Die Frage ist nicht "Warum überquerte das Huhn die Straße", sondern "Wer überquerte die Straße zur gleichen Zeit, den wir in unserer Hast übersehen haben, während wir das Huhn beobachteten".

DARWIN: Hühner wurden über eine große Zeitspanne von der Natur in der Art ausgewählt, daß sie jetzt genetisch bereit sind, Straßen zu überqueren.

EINSTEIN: Ob das Huhn die Straße überquert hat oder die Straße sich unter dem Huhn bewegte, hängt von Ihrem Referenzrahmen ab.

BUDDHA. Mit dieser Frage verleugnest Du Deine eigene Hühnernatur.

RALPH WALDO EMERSON: Das Huhn überquerte die Straße nicht ... es transzendierte sie.

ERNEST HEMINGWAY: Um zu sterben... Im Regen...

COLONEL SANDERS: Ich hab eines übersehen?

BILL CLINTON: Ich war zu keiner Zeit mit diesem Huhn allein!


WIE MAN ANDERE LEUTE IN DEN WAHNSINN TREIBT

Setz dich in der Mittagszeit in dein geparktes Auto und ziele mit einem Föhn auf die vorbeifahrenden Autos, um zu sehen, ob sie verlangsamen.

Ruf dich selbst über die Sprechanlage. (Verstelle nicht deine Stimme.)

Finde heraus, wo dein Chef/deine Chefin einkauft und kaufe exakt die gleichen Klamotten. Trage sie immer einen Tag, nachdem dein Chef/deine Chefin sie getragen hat. (Dies ist besonders effektiv, wenn der Chef vom anderen Geschlecht ist.)

Schicke eMails an die restlichen Leute in der Firma, um ihnen mitzuteilen, was du gerade tust. Zum Beispiel: 'Wenn mich jemand braucht, ich bin auf Toilette. Zweite Tür.'

Befestige Moskito-Netze rund um deinen Schreibtisch.

Bestehe darauf, daß du die eMail-Adresse Xena-Göttin-des-Feuers@firmenname.com oder Elvis-the-king@firmenname.com bekommst.

Jedesmal, wenn dich jemand bittet, etwas zu tun, frage, ob er Pommes frites dazu will.

Ermutige deine Kollegen, in ein wenig Synchronstuhltanzen einzustimmen.

Stelle deinen Mülleimer auf den Schreibtisch und beschrifte ihn mit 'Posteingang'.

Entwickle eine unnatürliche Angst vor Tackern.

Sag zu Deinem Chef: Es sind nicht die Stimmen in meinem Kopf, die ich fürchte, es sind die Stimmen in Ihrem Kopf.

Fülle drei Wochen lang entkoffeinierten Kaffe in die Kaffeemaschine. Sobald alle ihre Koffeinsucht überwunden haben, gehe über zu Espresso.

Schreibe "Für sexuelle Gefälligkeiten" in die 'Verwendungszweck'-Zeile all deiner Überweisungen.

Antworte auf alles, was irgendwer sagt, mit "Das ist, was Du denkst."

Beende alle deine Sätze mit "in Übereinstimmung mit der Prophezeiung."

Stelle deinen Monitor so ein, daß seine Helligkeit das komplette Büro erhellt. Bestehe gegenüber anderen darauf, daß du das so magst.

Benutze weder Punkt noch Komma

So oft wie möglich hüpfe anstatt zu gehen.

Frage Leute, welchen Geschlechts sie sind. Fang nach der Antwort hysterisch an zu lachen.

Gib beim McDrive an, daß die Bestellung zum Mitnehmen ist.

Singe in der Oper mit.

Geh zu einer Dichterlesung und frag, warum sich die Gedichte nicht reimen.

Teile deinen Freunden fünf Tage im Voraus mit, daß du nicht zu ihrer Party kommen kannst, weil du nicht in der Stimmung bist.

Immer wenn sich Dir jemand vorstellt, frage: "Und Ihren wirklichen Namen wollen Sie mir nicht verraten?"

Lass dich von deinen Mitarbeitern mit deinem Wrestling-Namen ansprechen: z.B. "Rock Hard".

Wenn Geld aus dem Bankautomaten kommt, rufe: "Ich hab gewonnen, ich hab gewonnen! Das dritte Mal in dieser Woche!!!"

Wenn du den Zoo verlässt, beginne auf dem Weg zum Parkplatz zu rennen und rufe: "Rennt um euer Leben, sie sind looooooooooos!"

Sag deinen Kindern beim Essen: "Aus wirtschaftlichen Gründen werden wir einen von euch gehen lassen müssen."


Wissenswert

Wenn man 8 Jahre, 7 Monate und 6 Tage schreien würde, hätte man genug Energie produziert, um eine Tasse Kaffee zu erwärmen.

(lohnt sich nicht...)


Wenn man 6 Jahre und 9 Monate furzt, hat man genug Gas für eine Atombombe.

(das sieht schon besser aus)


Der Orgasmus eines Schweines dauert 30 Minuten.

(In meinem nächsten Leben werde ich ein Schwein)


Wenn man seinen Kopf gegen eine Wand schlägst, verbraucht man 150 Kalorien.

(Ich muss immer noch an das Schwein denken)


Eine Kakerlake kann 9 Tage ohne Kopf überleben, bevor sie verhungert.

(Ich kenne Leute, die leben seit ihrer Geburt ohne Gehirn, ohne es zu merken)


Einige Löwen paaren sich bis zu 50 mal am Tag.

(Ich wäre trotzdem lieber ein Schwein. Qualität über Quantität)


Schmetterlinge lecken an Ihren eigenen Füßen.

(Das musste mal gesagt werden)


Elefanten sind die einzigen Tiere, die nicht springen können.

(Ist, glaube ich, auch besser so)


Der Urin einer Katze phosphoresziert im Dunklen.

(Wen bezahlt man eigentlich, um so etwas zu erforschen?)


Das Auge eines Straußes ist größer als sein Gehirn.

(Ich kenne Menschen, bei denen ist das nicht anders)


Seesterne haben kein Gehirn.

(Auch solche Typen kenne ich)


Polarbären sind Linkshänder.

(Na und??)


Menschen und Delphine sind die einzigen Lebewesen, die aus Freude Sex haben.

(Hey! Was ist mit dem Schwein??)


Quiz

The following short quiz consists of 4 questions and tells whether you are qualified to be a "professional". Scroll down for each answer. The questions are not that difficult.


1. How do you put a giraffe into a refrigerator?




The correct answer is: Open the refrigerator, put in the giraffe and close the door. This question tests whether you tend to do simple things in an overly complicated way.


2. How do you put an elephant into a refrigerator?




Wrong Answer: Open the refrigerator, put in the elephant and close the refrigerator.

Correct Answer: Open the refrigerator, take out the giraffe, put in the elephant and close the door.

This tests your ability to think through the repercussions of your actions.


3. The Lion King is hosting an animal conference. All the animals attend except one. Which animal does not attend?




Correct Answer: The Elephant. The Elephant is in the refrigerator. This tests your memory.

OK, even if you did not answer the first three questions correctly, you still have one more chance to show your abilities.


4. There is a river you must cross. But it is inhabited by crocodiles. How do you manage it?




Correct Answer: You swim across. All the Crocodiles are attending the Animal Meeting.

This tests whether you learn quickly from your mistakes.


According to Andersen Consulting Worldwide, around 90% of the professionals they tested got all questions wrong. But many preschoolers got several correct answers.


Der Syrische Virus

"Hallo,

wir sind eine Gruppe syrischer Hacker und bitte Sie freundlichst um Ihre Mitarbeit.

Syrien ist ein armes Land und hat nicht die Mittel, einen eigenen Virus zu entwicklen. Deshalb funktioniert dieser Virus auf Vertrauensbasis:

bitte senden Sie diese Nachricht an alle Menschen, die Sie kennen und löschen Sie anschließend alle Daten auf Ihrer Festplatte!

Vielen Dank,

Mahmud & Friends"


Eine Blondine und ein Rechtsanwalt

sitzen nebeneinander im Zug. Dem Rechtsanwalt ist langweilig und er denkt daran, mal eben die Blondine abzuzocken:

"Entschuldigen Sie, hätten Sie Lust auf ein Spiel? Wir stellen uns gegenseitig eine Frage, und wer keine Antwort hat, der gibt dem anderen fünf Mark." - Die Blondine will aber ihre Ruhe und lehnt ab.

Der Anwalt bleibt hartnäckig und erhöht zu ihren Gunsten den Einsatz, weil sie bestimmt eh' nichts weiß -: "Sie bekommen 50 Mark, ich weiterhin nur 5 Mark für jede nichtbeantwortete Frage." - Die Blondine läßt sich darauf ein.

Der Anwalt stellt eine lange, komplizierte, juristische Frage und nachdem sie keine Antwort wußte, bekommt er seine fünf Mark.

Dann ist die Blondine dran:

"Was hat vier Beine, wenn es einen Berg raufgeht und drei Beine, wenn es herunterkommt?" - Der Anwalt überlegt lange und gibt schließlich der Blondine 50 Mark. Sie steckt sie ein und dreht sich um.

"O.k.", meint der Anwalt, "Und was ist die Antwort?"

Darauf dreht sich die Blondine um und gibt ihm fünf Mark...


Eine Frau wacht mitten in der Nacht auf

und stellt fest, daß ihr Ehemann nicht im Bett ist. Sie zieht sich ihren Morgenmantel an und verläßt das Schlafzimmer. Er sitzt am Küchentisch vor einer Tasse Kaffee - tief in Gedanken versunken ... starrt nur gegen die Wand. Sie beobachtet, wie ihm eine Träne aus den Augen rinnt und er einen kräftigen Schluck von seinem Kaffee nimmt.

"Was ist los, Liebling? Warum sitzt du um diese Uhrzeit in der Küche?" fragt sie ihn.

"Erinnerst du dich, als wir vor 20 Jahren unser erstes Date hatten?" fragt er sie, "Du warst gerade erst 16!"

"Aber ja!" erwidert sie.

"Erinnerst du dich daran, daß uns dein Vater dabei erwischt hat, als wir uns gerade in meinem Auto auf dem Rücksitz geliebt haben?"

"Ja, ich erinnere mich gut, das werde ich nie vergessen."

"Erinnerst du dich auch, als er mir sein Gewehr vor das Gesicht gehalten hat und gesagt hat 'Entweder du heiratest meine Tochter oder du wanderst für die nächsten 20 Jahre ins Gefängnis!'?"

"Oh ja!" sagt sie.

Er wischt eine weitere Träne von seiner Wange und sagt: "Weißt du... Heute wäre ich entlassen worden!"


Verkaufsstrategie

Neuer Verkäufer im Geschäft. Abends fragt der Chef: Wieviel Kunden hatten Sie denn heute? - Sagt der Verkäufer: Einen. - Chef: Sie Versager, die anderen hatten all 5-10. Wieviel Umsatz hatten Sie denn? - Verkäufer: 125.000 - Chef: Phantastisch, sagenhaft, wie kam das?

Verkäufer: Kam jemand, der wollte einen Angelhaken. Habe ich gesagt, wenn er einen Angelhaken braucht, kann er auch gleich eine neue Angel kaufen. Wenn er eine neue Angel hat, kann er auch gleich ein Boot kaufen. Wenn er ein neues Boot hat, braucht er auch ein neues Auto, für den Bootsanhänger. All das habe ich ihm verkauft.

Chef: Phantastisch, sagenhaft. Und der wollte wirklich nur einen Angelhaken?

Verkäufer: Eigentlich nicht. Eigentlich wollte er Tampons für seine Frau. Habe ich zu ihm gesagt: Wenn das Wocheende eh am Arsch ist, können sie ja auch Angeln fahren!!


"Wo geht's denn hier zum Bahnhof?"

Ein Mensch in einer fremden Stadt fragt:

"Wo geht's denn hier zum Bahnhof?"

Es antworten ihm ...


ein Sozialpädagoge: Ich weiß nicht, aber es ist gut, dass wir darüber reden.

ein Tiefenpsychologe: Sie wollen verreisen?

ein integrativer Therapeut: Was empfindest Du dabei, wenn Du mir gerade diese Frage stellst? Spür mal genau hin! Was macht das mit Dir? Woran erinnert Dich das?

ein Transaktionsanalytiker: Und wenn Sie nun diese Frage klären: Was genau soll meine Rolle dabei sein?

ein Qualitäts-Management-Berater: Bilden Sie eine Arbeitsgruppe und führen Sie ein Brainstorming durch. Wir treffen uns hier wieder in einer Stunde.

ein Systemiker: Was glauben Sie würde Ihr Freund antworten, wenn Sie ihn fragen: Wo geht es denn hier zum Bahnhof?

ein Gesprächstherapeut: "Sie möchten wissen, wo der Bahnhof ist?"

ein Psychoanalytiker: "Sie meinen diese dunkle Höhle, wo immer was Langes rein- und rausfährt?"

ein Verhaltenstherapeut: "Heben Sie den rechten Fuß. Schieben Sie ihn nach vorn. Setzen Sie ihn auf. Sehr gut. Hier haben Sie ein Bonbon."

ein Gestalttherapeut: "Du, lass es voll zu, dass du zum Bahnhof willst."

ein Hypnotherapeut: "Schließen Sie die Augen. Entspannen Sie sich. Fragen Sie ihr Unterbewusstsein, ob es Ihnen bei der Suche behilflich sein will."

ein Provokativ-Therapeut: "Ich wette, da werden Sie nie draufkommen."

ein Reinkarnationstherapeut: "Geh zurück in der Zeit - bis vor deine Geburt! Welches Karma lässt dich immer wieder auf die Hilfe anderer Leute angewiesen sein?"

ein Familientherapeut: "Welches ist dein sekundärer Gewinn, wenn du mich nach dem Weg zum Bahnhof fragst? Möchtest du meine Bekanntschaft machen?"

ein Bioenergetiker: "Machen Sie mal sch... sch... sch...!"

ein Sozialarbeiter: "Keine Ahnung, aber ich fahr dich schnell hin."

ein Esoteriker: "Wenn du dahin willst, wirst du den Weg auch finden."

ein Soziologe: "Bahnhof? Zugfahren? Welche Klasse?"

der Familien-Therapeut: "Was ist dein sekundärer Gewinn, wenn du mich nach dem Weg zum Bahnhof fragst? - Möchtest du meine Bekanntschaft machen?"

der Psychiater: "Seit wann bedrängt dich diese Frage?"

ein NLP'ler: "Stell dir vor, du bist schon im Bahnhof! Welche Schritte hast du vorher getan?"

ein Coach: "Wenn ich Ihnen die Lösung vorkaue, wird das Ihr Problem nicht dauerhaft beseitigen."

ein Benchmarker: "Kennen Sie jemanden, der ähnliche Logistikprobleme bereits erfolgreich gelöst hat? Wie lässt sich dessen Vorgehen sinnvoll auf Ihre Situation übertragen?"

ein Moderator: "Welche Lösungswege haben Sie schon angedacht? Schreiben Sie alles hier auf diese Kärtchen."

ein Zeitplanexperte: "Haben Sie überhaupt genügend Pufferzeit für meine Antwort eingeplant?"

ein Manager: "Fragen Sie nicht lange. Gehen Sie einfach los."

ein Priester: "Heiliger Antonius, gerechter Mann, hilf, dass er ihn finden kann. Amen."

ein Supervisor: "Was denken Sie, wie Sie mit dieser Frage auf andere Menschen wirken?"

ein Organisationsberater: "Was haben Sie bereits versucht zu tun, um das Problem zu lösen?"

ein Organisationsentwickler: "Ohne Leitbild, Policy-Paper und Umstrukturierung werden Sie nie ans Ziel kommen. Als "Top-OE-Consulting" mailen wir Ihnen aber sofort eine Offerte."


SHIT HAPPENS in various world religions

TAOISM: Shit happens.

CONFUCIANISM: Confucius say, "Shit happens".

ZEN: (What is the sound of shit happening?)

JESUITISM: If shit happens and when nobody is watching, is it really shit?

ISLAM: Shit happens if it is the will of Allah.

COMMUNISM. Equal shit happens to all people.

CATHOLICISM: Shit happens because you are bad.

PSYCHOANALYSIS: Shit happens because of your toilet training.

SCIENTOLOGY: Shit happens if you're on our shit list.

ZOROASTRIANISM: Bad shit happens, and good shit happens.

UNITARIANISM: Maybe shit happens. Let's have coffee and donuts.

RIGHT-WING PROTESTANTISM: Let this shit happen to someone else.

JUDAISM: Why does shit always happen to US?

REFORM JUDAISM: Got any Kaopectate?

MYSTICISM: What weird shit!

AGNOSTICISM: What is this shit?

ATHEISM: I don't believe this shit!

NIHILISM: Who needs this shit?

AZTEC: Cut out this shit!

QUAKER: Let's not fight over this shit.

FORTEANISM: No shit??

12-STEP: I am powerless to cut the shit.

VOODOO: Hey, that shit looks just like you!

NEWAGE: Visualize shit not happening.

DEISM: Shit just happens.

EXISTENTIALISM: Shit doesn't happen; shit is.

SECULAR HUMANISM: Shit evolves.

CHRISTIAN SCIENCE: Shit is in your mind.

BUDDHISM: Shit happens, but pay no mind.

SHINTOISM: Shit is everywhere.

HINDUISM: This shit has happened before.

WICCA: Mix this shit together and make it happen!

HASIDISM: Shit never happens the same way twice.

THEOSOPHY: You don't know half of the shit that happens.

DIANETICS: Your mother gave you shit before your were born.

SEVENTH DAY ADVENTIST: No shit on Saturdays.

JEHOVAH's WITNESSES: No shit happens until Armageddon.

MOONIES: Only happy shit really happens.

HOPI: Corn fertilizer happens.

BAHA'I: It's all the same shit.

STOICISM: This shit is good for me.

OBJECTIVISM: Our shit is good for you.

EST: If my shit bothers you, that's your fault.

REAGANISM: Don't move; the shit will trickle down.

FASCISM: Shit makes the trains run on time.

CARGO CULT: A barge will come and take all the shit away.

EMACS: Hold down Control-Meta-Shit.

DISCORDIANISM: Some funny shit happened to me today.

RASTAFARIANISM: Let's smoke this shit and see what happens..


Richtung

Gefreiter Ackermann zum Oberst: "Herr Oberst! Herr Oberst! Sie sitzen ja verkehrt herum auf dem Pferd!"

Darauf der Oberst: "Reden sie keinen Quatsch Ackermann, sie wissen doch gar nicht wohin ich reiten will!"


Antwort

Ein junger Mann fragt seinen alten reichen Onkel, wie er zu so viel Geld gekommen sei. Der Alte räuspert sich röchelnd, spielte mit einem Knopfloch in seiner Weste und sagt: "Nun, mein Sohn, das war im Jahre 1948. Ich hatte alles verloren und nur noch einen Pfennig in meiner Tasche.

Von diesem Pfennig kaufte ich mir einen Apfel und am Ende des Tages verkaufte ich den Apfel für zehn Pfennig. Am nächsten Morgen investierte ich die zehn Pfennig in zwei Äpfel. Den ganzen Tag polierte ich sie und um fünf Uhr verkaufte ich sie für 20 Pfennig. Das machte ich für einen ganzen Monat so und am Ende hatte ich von 1,37 DM. - Dann starb der Vater meiner Mutter und hinterließ mir zwei Millionen Mark."


Blickwinkel

Familie Schmitt, laaaaange verheiratet, unternimmt einen Abendspaziergang.

Da kommt ihnen ein anderes Pärchen entgegen: Er ein eher vertrockneter Mickerling, Sie eine attraktive junge Dame.

Herr Schmitt, mit leicht neidischem Unterton: "Komisch, dass die dämlichsten Kerle die hübschesten Frauen bekommen."

Da errötet Frau Schmitt leicht und haucht zurück: "Du alter Schmeichler, Du..."


Wörtlich

An einem herrlichen Morgen schaut der Mann zum Fenster raus und sagt zu seiner Frau: "Heute ist ein schöner Tag!"

Erwidert die Frau: "Na und?!"

Der Mann: "Du hast doch gesagt >Eines schönen Tages verlasse ich dich<!"


Position

Eine graue Zelle kommt per Zufall in das Gehirn eines Mannes. Alles ist dunkel, leer, ohne Leben. "Huhu!" ruft die graue Zelle. Keine Antwort. "Huhu!" wiederholt die graue Zelle. Da erscheint plötzlich eine andere graue Zelle und fragt : "Was machst du denn so ganz alleine hier, komm mit, wir sind alle unten!"