SCORE: Unterschied zwischen den Versionen

Aus NLPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 
(8 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Das '''S.C.O.R.E. Modell''' (Symptoms, Causes, Outcome, Resources, Effects), ist eine von [[Dilts, Robert]] vorgeschlagene Struktur zur effektiven Organisation von Zielen.
+
<small><nowiki> [S.C.O.R.E.; SCORE] </nowiki></small>{{TOCright}}
Das S.C.O.R.E. Modell ist eine systematische Hilfe um sicherzustellen, dass man, vor Beginn einer [[Intervention]], alle wesentlichen Informationen erfasst hat. Es ist aber ebensogut geeignet einer Rede, einer Präsentation oder einem Personalgespräch einen Rahmen zu geben.
+
Das '''S.C.O.R.E. Modell''' (Symptom, Cause, Outcome, Ressource, Effect) ist eine von [[Dilts, Robert]] vorgeschlagene Struktur zur effektiven Organisation von Zielen.
 +
Weiterhin ist das S.C.O.R.E. Modell eine systematische Hilfe, um sicherzustellen, dass man, vor Beginn einer [[Intervention]], alle wesentlichen Informationen erfasst hat und ebenso gut dafür geeignet, einer Rede, einer Präsentation oder einem Personalgespräch einen Rahmen zu geben.
  
 
== Historisches==
 
== Historisches==
Das SCORE-Modell wurde von [[Dilts, Robert]] begründet, der unter anderem auch das Modell der logischen Ebenen entwickelt hat.
+
Das SCORE-Modell wurde von [[Dilts, Robert]] begründet, der unter anderem auch das [[Logische_Ebenen|Modell der logischen Ebenen]] entwickelt hat.
  
 
== Anwendung, Einsatz ==
 
== Anwendung, Einsatz ==
Zeile 13: Zeile 14:
 
{| border="1"
 
{| border="1"
 
! width="14 %" bgcolor="#E0E0E0"|S.C.O.R.E.:
 
! width="14 %" bgcolor="#E0E0E0"|S.C.O.R.E.:
! width="16 %" bgcolor="#E0E0E0"|S.<small>ymptoms </small>
+
! width="16 %" bgcolor="#E0E0E0"|S<small>ymptom </small>
! width="16 %" bgcolor="#E0E0E0"|C.<small>auses </small>
+
! width="16 %" bgcolor="#E0E0E0"|C<small>ause </small>
! width="16 %" bgcolor="#E0E0E0"|O.<small>utcome </small>
+
! width="16 %" bgcolor="#E0E0E0"|O<small>utcome </small>
! width="17 %" bgcolor="#E0E0E0"|R.<small>esources </small>
+
! width="17 %" bgcolor="#E0E0E0"|R<small>esource </small>
! width="17 %" bgcolor="#E0E0E0"|E.<small>ffects </small>
+
! width="17 %" bgcolor="#E0E0E0"|E<small>ffect </small>
 
|- bgcolor="#B3B7FF"
 
|- bgcolor="#B3B7FF"
 
|'''Beschreibung:'''
 
|'''Beschreibung:'''
Zeile 40: Zeile 41:
 
|Wie wird es sein, wenn du dein Ziel erreicht hast?
 
|Wie wird es sein, wenn du dein Ziel erreicht hast?
 
|}
 
|}
 +
<br>
 +
Auf diese Weise werden alle wichtigen und notwendigen Informationen für ein Ziel herausgearbeitet, um das Erreichen des Ziels bzw. eine damit verbundene Veränderung effektiv zu organisieren und zu gestalten (Vorbereitung und Basis für die anschließende Intervention).
  
 
== Variationen ==
 
== Variationen ==
  
 
+
 
== Hinweise & Beispiele ==
 
== Hinweise & Beispiele ==
*Die S.C.O.R.E. Art der Befragung kann bereits eine Veränderungswirkung haben.
+
*Schon allein die Art der Befragung des S.C.O.R.E. Modells kann bereits eine Veränderungswirkung haben.
  
 
== Formate, in denen diese Technik angewendet wird ==
 
== Formate, in denen diese Technik angewendet wird ==
Zeile 54: Zeile 57:
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==
[[Training:{{PAGENAME}}]]
+
 
  
 
=== Verwandte Begriffe ===
 
=== Verwandte Begriffe ===
Zeile 65: Zeile 68:
 
[http://www.change-management-toolbook.com/tools/sy_03.html S.C.O.R.E. - A Tool for Identifying Systemic Cause-Effect Relationships]
 
[http://www.change-management-toolbook.com/tools/sy_03.html S.C.O.R.E. - A Tool for Identifying Systemic Cause-Effect Relationships]
  
[[Kategorie:Technik]]
+
[[Kategorie:Begriff]]

Aktuelle Version vom 17. März 2008, 20:52 Uhr

[S.C.O.R.E.; SCORE]

Das S.C.O.R.E. Modell (Symptom, Cause, Outcome, Ressource, Effect) ist eine von Dilts, Robert vorgeschlagene Struktur zur effektiven Organisation von Zielen. Weiterhin ist das S.C.O.R.E. Modell eine systematische Hilfe, um sicherzustellen, dass man, vor Beginn einer Intervention, alle wesentlichen Informationen erfasst hat und ebenso gut dafür geeignet, einer Rede, einer Präsentation oder einem Personalgespräch einen Rahmen zu geben.

Historisches

Das SCORE-Modell wurde von Dilts, Robert begründet, der unter anderem auch das Modell der logischen Ebenen entwickelt hat.

Anwendung, Einsatz

Interventionsvorbereitung, Problemlösung, Zielfindung, Seminar- und Präsentationsdesign.


Struktur

S.C.O.R.E.: Symptom Cause Outcome Resource Effect
Beschreibung: Istzustand
(Gegenwart)
Ursache
(Vergangenheit)
Ziel
(Zukunft)
Ressourcen
(von S nach O)
Vision/MetaZiel
(Zukunft)
Aussage: Jetzt... ...weil... ...wollen... ...mit... ...um...
Frage: Wie geht es dir?
Wo stehst du heute?
Was ist der Grund? Was möchtest du?
Was ist dein Ziel?
Was brauchst du dafür?
Welche Unterstützung hättest du gern?
Wie wird es sein, wenn du dein Ziel erreicht hast?


Auf diese Weise werden alle wichtigen und notwendigen Informationen für ein Ziel herausgearbeitet, um das Erreichen des Ziels bzw. eine damit verbundene Veränderung effektiv zu organisieren und zu gestalten (Vorbereitung und Basis für die anschließende Intervention).

Variationen

Hinweise & Beispiele

  • Schon allein die Art der Befragung des S.C.O.R.E. Modells kann bereits eine Veränderungswirkung haben.

Formate, in denen diese Technik angewendet wird

Übung

Siehe auch

Verwandte Begriffe

Literatur

Weblinks

S.C.O.R.E. - A Tool for Identifying Systemic Cause-Effect Relationships