Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von NLPedia. Durch die Nutzung von NLPedia erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.

[Wie heißt ES ausserdem?]

Die Methode Bei der Methode The Work geht es um die zentrale Frage „Was wärest du ohne deine Geschichte?“. Unter Geschichte ist hierbei zu verstehen, alles was man über sich denkt und die Menschen, die einem in seinem Leben begegnet sind. Das Ziel ist zu erkennen, dass nicht die Welt um einen herum die Ursache für die negativen Gedanken und Gefühle ist, sondern die eigenen Überzeugungen über die Welt. The Work ist weltanschauungsneutral und vermittelt keine Ideologie. Gearbeitet wird mit dem eigenen Urteil über andere Menschen oder Umstände aus dem bisherigen Leben. Als Hilfsmittel dient dazu ein Arbeitsblatt mit 4 entscheidenden Fragen, ggf. Unterfragen und zwei Umkehrungen, um das eigene Denken zu hinterfragen, daraus neue Ideen und Sichtweisen zu entwickeln und in Frieden mit sich selbst und seinem Umfeld zu leben. Anwendung der Methode Man geht in eine bestimmte Situation und schreibt den beherrschenden negativen Gedanken oder die Verurteilung auf. Anhand von vier Fragen wird der subjektive Wahrheitsgehalt überprüft und überlegt, welche Auswirkung eine solche Vorstellung auf einen selbst hat und wie man ohne diese Vorstellungen leben würde. Gearbeitet wird schriftlich oder mit einer zweiten Person, um sich nicht abzulenken. Die vier Fragen sind: 1. Ist dieser Gedanke wahr? 2. Kannst du absolut 100 % sicher sein, dass dieser Gedanke wahr ist? 3. Wie reagierst Du, wenn Du diesen Gedanken denkst? 4. Wer wärest Du ohne diesen Gedanken? Byron Katie stellt dazu noch zwei Unterfragen: 3a) Kannst Du einen stressfreien Grund sehen, an diesem Denkmuster festzuhalten? 3b) Kannst Du einen Grund sehen, dieses Denkmuster loszulassen? Abgeschlossen wird mit zwei Arten von Umkehrungen des ursprünglichen Gedankens: 5. Umkehrung des Inhaltes: Die Beurteilung der anderen Person ist die Vorstellung, die für den im Prozess Stehenden wahr ist. Dies muss aber keinesfalls für denjenigen wahr sein, der beurteilt wird. Deshalb wird der Inhalt auf den Beurteilenden bezogen. Beispiel: „Sie sollte mir mehr Aufmerksamkeit schenken.“ wird zu: 1.„Ich sollte mir selbst mehr Aufmerksamkeit schenken.“ 2.„Ich sollte ihr mehr Aufmerksamkeit schenken.“ 3.„Sie sollte mir nicht mehr Aufmerksamkeit schenken.“ Für jede der Umkehrungen sollen mindestens drei Beispiele gefunden werden, warum sie genauso wahr oder wahrer ist als der ursprüngliche Gedanke. Ein Beispiel dafür: „Ich sollte mir selbst mehr Aufmerksamkeit schenken“ „Ich habe gespürt, dass ich mir mehr Aufmerksamkeit geben wollte, habe dies aber nicht getan.“ „Ich habe meine Bedürfnisse nicht klar genug ausgedrückt, habe also auf mich selbst nicht so geachtet, dass ich es gut weitergeben konnte.“ „Mir ist schon seit langem bewusst, dass ich mehr für mich (Sport, Yoga, Lesen usw.) machen wollte, habe dies aber nicht umgesetzt.“ 6. Umkehrung zu einer neuen Beziehung zum ursprünglichen Gedanken. Unser Denken wiederholt sich permanent und auch damit die Beurteilung über andere, selbst wenn sie nicht wahr ist. Daran wird angesetzt. Durch die Methode The Work kann der Stress reduziert werden, der durch solche unwahren, subjektiven und wiederkehrenden Vorstellungen entsteht. Abschließend wird der Ursprungsgedanke wiederholt und sich bewusst gemacht, dass man die Person oder den Umstand liebt, genauso wie die Person oder der Umstand derzeit ist. Deshalb wird zum Schluss einer Überprüfung das Problem wiederholt und damit in Verbindung gesetzt, dass man es liebt, genau so wie es momentan in Erscheinung tritt: Aus "Sie sollte mir mehr Aufmerksamkeit schenken ", wird "Ich liebe es, dass ich denke: 'Sie sollte mir mehr Aufmerksamkeit schenken ".

Leben Byron Kathleen Mitchell: geboren am 6. Dezember 1942 als Byron Kathleen Reid, in Breckenridge, Texas, USA aufgewachsen in Südkalifornien 3 Kinder, verheiratet mit dem Pastor, Autor und Übersetzer Stephen Mitchell. litt an schweren psychischen Problemen mit Klinikaufenthalten lebte im Frauenhaus und hatte sich schon aufgegeben 1986 hatte sie eine Eingebung, die ihr Leben radikal veränderte kehrte damit wieder ins Leben zurück entwickelte The Work als schnelle Methode, Probleme zu lösen arbeitet heute als Lehrerin und Bestsellerautorin, hält weltweit Vorträge und Workshops lebt in Ojai, Kalifornien

Literatur Eintausend Namen für Freude - Leben in Harmonie mit dem Tao. Goldmann, München 2007, ISBN 3-442-33791-7 Originaltitel: A Thousand Names for Joy: Living in Harmony with the Way Things Are. Harmony 2007, ISBN 0307339238 Ich brauche deine Liebe - stimmt das? Liebe finden, ohne danach zu suchen. Mit Michael Katz. Goldmann, München 2005, ISBN 3-442-33743-7 Originaltitel: I Need Your Love - Is That True?: How to Stop Seeking Love, Approval, and Appreciation and Start Finding Them Instead. Harmony, 2005, ISBN 140005107X Byron Katie über Selbstverwirklichung. Goldmann, München 2006, ISBN 3-442-33769-0 Originaltitel der fünf "Byron Katie über ..."-Ausgaben in einem Band: Question Your Thinking, Change the World: Quotations from Byron Katie. Hay House 2007, ISBN 1401917305 Losing The Moon - Dialogues on Non-Duality, Truth and Other Illusions, Manhattan Beach, CA 1998, ISBN 90-804880-1-1 Byron Katie über Eltern und Kinder. Goldmann, München 2006, ISBN 3-442-33772-0 Lieben was ist - Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können. Mit Stephen Mitchell. Goldmann, München 2002, ISBN 3-442-33650-3 Originaltitel: Loving What Is: Four Questions That Can Change Your Life. Harmony, 2002, ISBN 0609608746 What To Do When Nothing Works - The Manual For The Work, The Work Foundation, Barstow, CA 1993 Byron Katie über Arbeit und Geld. Goldmann, München 2006, ISBN 3-442-33768-2 Wer wäre ich ohne mein Drama? Konfliktlösungen mit "The Work". Goldmann, München 2009, ISBN 3442218853 Originaltitel: Who Would You Be Without Your Story? Dialogues with Byron Katie. Hay House 2008, ISBN 1401921795 Byron Katie über Gesundheit, Krankheit und Tod. Goldmann, München 2006, ISBN 3-442-33771-2 Byron Katie über Liebe, Sex und Beziehungen. Goldmann, München 2006, ISBN 3-442-33770-4 Tiger-Tiger, Is It True?: Four Questions to Make You Smile Again. Kinderbuch mit Hans Wilhelm. Hay House 2009, ISBN 140192560X

Weblinks

Byron Katie www.thework.com Blog www.byronkatie.com

Quellen

„The Work“, Robert Betz, Wikipedia

Zuletzt geändert am 7. Dezember 2010 um 11:36